Skip to main content

Aktuelles

Frauen Neujahrsturnier mit Rekordbeteiligung – „kleiner Sieg“ des TSV

Rund 150 Spielerinnen in zwölf Teams sind dieses Jahr am 6.01.2019 zum traditionellen Neujahrsturnier der TSV-Frauen angetreten und waren bestens unterhalten in einem ausgeglichenen Turnierverlauf. Die Gäste aus Gießen, Kinzenbach, Leihgestern, Reiskirchen/ Saasen, Münchholzhausen/ Dutenhofen, Hermmanstein II und Ebsdorfergrund starteten mit viel Freude in das Futsal-Turnier. 

Nach einer spannenden Endphase konnten sich die vier Teams aus Bicken, Fauerbach/Gambach, für das Halbfinale qualifizieren, wo sich die beiden Gruppenersten durchsetzten. Im Spiel um Platz drei wurde es nochmal spannend als Fauerbach den bronzenen Pokal erst im Sechsmeterschießen nach Hause holte. Als Siegerinnen gingen dann die Frauen des TSV Klein-Linden mit einem für Futsal-Verhältnisse deutlichen 2:0 gegen den SV Hermannstein I hervor. Ebenfalls mit einem Pokal wurde die Spielerin des Turniers bedacht, die mit Janina Thür aus den Reihen der Siegerinnen kam: Die Mittelfeldspielerin und vielfache Torschützin nahm verdient die Auszeichnung entgegen. 

Für die Gastgeberinnen gab es zwar nicht den Turniersieg wie in der letzten Ausgabe im Januar 2017, ganz leer gingen sie aber dennoch nicht aus der Halle. Beim Lattenschießen – einem Spaßturnier in den zwei Pausen – traten 96 Personen an, um sich in Zielgenauigkeit und Glück zu messen. In drei Durchgängen wurde dann die Lattenschusskönigin gekürt, die den Ball aus einer Position kurz vor der Mittellinie gekonnt an die Torlatte lenkte: Annika Reinhold, ein Urgestein der Lang-Gönserinnen, nahm das Preisgeld mit viel Applaus und La Ola an sich. 

Zum Turnierende warteten neben leeren Kuchenplatten auch viele glückliche Teilnehmerinnen, um den Ausrichterinnen ihr Lob auszusprechen: „Vielen Dank für alles, das Turnier hat richtig Spaß gemacht – wir kommen nächstes Jahr auf jeden Fall wieder“, so das Feedback einer Spielerin aus Bicken. Zum reibungslosen Ablauf haben nicht nur die vier TSV-Schiedsrichter, sondern auch das gesamte Team der Frauenmannschaft beigetragen, die sich an diesem Tag als Spielerinnen, Bäckerinnen, Thekenkräfte, im Aufbau und Abbau, in der Turnierleitung und der Turnierorganisation mit viel Engagement eingebracht haben: Ein herzlicher Dank an euch alle.